Mach1 Motorsport und Cameron Boedler gehen getrennte Wege

Nach erfolgreichen gemeinsamen Monaten gehen der deutsche Karthersteller und Cameron Boedler ab sofort getrennte Wege. Dies haben die beiden Parteien gestern in gegenseitigem Einvernehmen aus persönlichen Gründen beschlossen.
In den vergangenen Monaten konnte sich Cameron mit Mach1 in der neuen OK-Junior Klasse stetig steigern und zuletzt mit der Pole-Position bei der DJKM in Ampfing trumpfen. „Wir wünschen Cameron in Zukunft weiterhin viel Erfolg und bedauern die Trennung,“ so Teamchef Martin Hetschel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.