Julia Küster bei den deutschen Amateur Kartslalom Meisterschaften mit Mach1 Kart

Mach1 Kartslalomteam Schorr erfolgreich

Julia Küster bei den deutschen Amateur Kartslalom Meisterschaften mit Mach1 Kart
Julia Küster

Eine Erfolgreiche Saison für Das Mach1 Slalomteam Schorr: Julia Küster holt Titel in der Klasse 18a/19a bei den deutschen Amateur Kartslalom Meisterschaften und Yannick Schorr wird Vizemeister in Klasse 19c.

Überhaupt war es ein sehr erfolgreiches Jahr für die 15-jährige Mach1 Pilotin. Zunächst hat sie den ADAC Nordhessencup gewonnen. Nach schleppenden Saisonstart gewann sie noch vier von insgesamt elf Veranstaltungen und wurde vor Marcel Bremicker (MSC Braach) und Niklas Knitterscheid (MSC Naumburg) Meisterin in AK4.

Im Team von Schorr Kartsport fuhr sie auch den schnelleren Kart 2000 Cup, dort ist sie Titelverteidigerin, konnte aber wegen Terminüberschneidungen nicht an allen Veranstaltungen teilnehmen, wurde aber trotzdem Dritte der Cupwertung.

Das Hauptaugenmerk lag jedoch in diesem Jahr auf der ersten Teilnahme bei der deutschen Amateur Kartslalom Meisterschaft im Team von Schorr Kartsport aus Schwetzingen. In den Qualifikationsrennen konnte die junge Sportlerin zwei Klassensiege sowie einen Gesamtsieg einfahren und sich zusammen mit dem Routinier Yannick Schorr für die Endläufe der schnellsten Kartslalom Serie qualifizieren.

Dort kam es Ende September in der Nähe von Neumarkt/Opf. zum Aufeinandertreffen der besten Kartslalomfahrer aus ganz Deutschland, um dreimal gegeneinander anzutreten. Julia gewann den ersten Lauf bei strömenden Regen souverän und die beiden folgenden Läufe im Trockenen knapp vor dem jeweiligen Zeitplatzierten. In der Gesamtwertung ihrer Klasse siegte sie vor den starken bayerischen Fahrern Alexander Thurner (AC Gunzenhausen) und Luis Bösnecker (NRG Landshut) und wurde so in ihrem Premierenjahr in der schnellsten Kartslalomserie Deutschlands auf Anhieb deutsche Meisterin in der 80ccm Zweitaktklasse.

Yannick Schorr bei den deutschen Amateur Kartslalom Meisterschaften mit Mach1 Kart
Yannick Schorr

Ungleich schwerer war die Aufgabe für Yannick Schorr in der Klasse 19c, hier sind die schnellsten Karts dieser Meisterschaft anzutreffen. Yannick fuhr in allen drei Läufen auf Platz zwei jeweils hinter den Lokalmatador Patrick Inzenhofer vom ausrichtenden MSC Berg, der zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel daran ließ, dass er die Steckenverhältnisse am besten kennt und den Sieg gegen einen stark auffahrenden Yannick Schorr nicht hergeben mochte. Dritte wurde die ebenfalls sehr stark fahrende Larissa Eckl vom ASC Dingolfing.

Teamchef Schorr nahm die positive Erkenntnis mit auf den Heimweg, dass seine beiden Schützlinge sehr gut in der Phalanx der starken süddeutschen Kartpiloten vorstoßen konnten und das Julia Küster auch aufgrund ihrer Nervenstärke und ihres enormen fahrerischen Könnens bei Nässe sogar den Titel in ihrer Klasse einheimsen konnte. Sein Sohn Yannick musste sich nur dem Gesamtsieger geschlagen geben und wird im nächsten Jahr sicherlich einen erneuten Anlauf auf den Titel nehmen, den er bereits 2009 einmal erringen konnte.

Text und Bilder: Torsten Küster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.