Rotax-MAX-GrandFinals-2012

Mach1 Kart meistert Rotax MAX Grand Finals mit Bravour

Rotax-MAX-GrandFinals-2012 Die ersten Rotax MAX Grand Finals sind für Mach1 Kart vorüber und es war ein voller Erfolg. Als Alleinausrüster für die Klasse DD2 betrat der deutsche Karthersteller Neuland und überzeugte mit einer hohen Leistungsdichte und Qualität „Made in Germany“. Nach sechs spannenden Renntagen überquerte Ben Cooper aus Kanada das Ziel als Sieger.

Mit den Rotax MAX Grand Finals im portugiesischen Portimao wartete zum Saisonende noch einmal eine große Herausforderung auf Mach1 Kart. Mit einem neuen Renntruck reiste der Hersteller nach Portugal und brachte dort 80 fabrikneue Rotax DD2 Karts an den Start. Die gute Vorbereitung der Mannschaft rund um Martin Hetschel zahlte sich auf jeden Fall aus. Schon in den freien Trainings beeindruckte das DD2-Feld mit einer hohen Leistungsdichte und im Zeittraining rangierten gleich 40 Fahrer innerhalb einer Sekunde.

Schnellster Mann des Wochenendes war der Kanadier Ben Cooper, nach Rang vier im Qualifying stürmte er in den Heats an die Spitze und gab seine Führung auch im Pre-Finale und Finale nicht mehr aus Hand. Beim Fallen der Zielflagge hatte er im Finale einen Vorsprung von etwas weniger als einer Sekunde herausgefahren und siegte vor Konstantins Calko aus Lettland und dem Belgier Mathias Detige.

Mach1 Motorsport Teamchef Martin Hetschel war mit der Finalwoche sehr zufrieden. „Es haben alle einen Riesenjob gemacht. Unsere Karts liefen perfekt und die Fahrer waren begeistert von unserem Produkt. Wir haben viele positive Rückmeldungen erhalten und sind glücklich uns so gut vor einem breiten internationalem Publikum präsentiert zu haben.“

Das sagten die Fahrer über Mach1 Kart:

„Dear all at Mach 1, we would like to thank you for the help you gave us at the World Finals, nothing was too much trouble for you and even though we had bad luck on the circuit we had no complaints about the chassis. Thanks again and good luck for 2013!” (#342 Lucas Orrock /UK)

„Goodnight there! My son is a kart racer here in Brazil and he’s competing the Rotax Grand Finals in Portugal with the kart number 352. Nelsinho (my son) is a professional racer in Brazil and I got really impressed about the quality and details of your karts! Congrats for the quality of your karts.” (#352 Nelson Stanisci Junior/ Brasilien)

„Hi Martin, Firstly, thank you very much for all of your help, I thought the support from Mach1 was excellent. (#330 Tom Holland / UK)“

Für alle Interessierten stehen die Weltfinalkarts nun auch zum Verkauf bereit. Das neue Mach1 DD2-Chassis basiert auf dem erfolgreichen Mach1 FIA9 Modell, hat einen 30mm Rahmen, zwei vordere Stabilisatoren und Sniper Adjuster zur Nachlaufverstellung. Zusätzlich runden eine hauseigene HRP 2-Kreis-Bremsanlage mit Balanceverstellung, der markentypische Klebesatz (incl. Bodenplattendekor) und Aluminium Vorderradnaben des 2013er Modell das Kart ab. Diese sind maximal drei Stunden gelaufen, generalüberholt und werden mit exklusivem Zubehör verkauft. Hierzu zählen ein Satz DWT Magnesium-Felgen mit gebrauchten Mojo D3 Reifen (Slicks), ein Satz HRP Aluminium-Felgen mit gebrauchten Mojo W2 Reifen(Regen), ein Tillett T12 Sitz, ein prüfstandgetesteter Motor Rotax MAX DD2 und zusätzliche Getriebeübersetzungen. Rotaxtypisch gibt es auf die Motoren noch eine Garantie von 6 Monaten. Wer sich bis zum 30.12.2012 zum Kauf entscheidet, kann sogar die verlängerte Garantiezeit von 12 Monaten in Anspruch nehmen.

Nach dem anstrengenden Weltfinale blickt Mach1 Motorsport aber auch schon in die Zukunft. In 2013 plant das Team Einsätze beim Wintercup in Lonato, der WSK Euro Series, der DKM, der CIK-FIA Kart Europameisterschaft und den nationalen Serien ADAC und DMV. Bei allen Rennen wird das Team mit seinem neuen Teamtruck vor Ort sein und versuchen erneut für Aufsehen zu sorgen. Interessenten können sich gerne mit Teamchef Martin Hetschel (info [at] mach1kart [dot] de oder 07135/98490) in Verbindung setzen.

http://www.facebook.com/media/set/?set=a.10151126523166426.441709.210354181425&type=3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.